• Neuigkeiten

  • ein Projekt vom Spielmobil Falkenflitzer





    Beitrag von Hamburg1 zum Projekt HIER



  • Spielmobil Falkenflitzer

    Neuhöfer Str. 23, Halle 13
    21107 Hamburg

    Tel.: 040 - 75 12 81
    eMail: mail at Falkenflitzer.de

  • Arbeitsweise

    Parallel in vier Gruppen finden die wöchentlichen Proben a zwei Stunden bei den Kooperationspartnern nahe der Unterkünfte statt. Dabei entwickeln jeweils vier ChoreographInnen und vier SpielmobilerInnen zusammen mit den Kindern und Jugendlichen ein Community Dance Stück unter der Leitung von Nicole Stemmer, Birgit Ukena und Claudia Steen.
    Von September 2015 bis Anfang März 2016 proben die Gruppen getrennt voneinander, erarbeiten die tänzerische/thematische Basis und entwickeln einzelne Szenen. Währenddessen finden 2 Workshoptage gemeinsam mit allen Kindern statt.
    In den Märzferien 2016 finden die Gesamtproben statt, die mit allen Gruppen gemeinsam an 10 Tagen zu dem Gesamtstück führen.
    Ablauf:
    Probenphase: 22 Proben je Gruppe vom 1.9.2015 – 4.3.2016
    Inszenierungsphase: 7.3. – 19.3.2016 (Hamburger Frühjahresferien)
    Vorstellungen: 20.3.2016

    Methodik
    Jeweils eine ChoreographIn arbeitet mit einer SpielmobilerIn zusammen.
    Die ChoreographIn bereitet die Proben vor und ist für das Training und die Erarbeitung der Szenen zuständig. Durch eine partizipative Arbeitsweise werden die Themen behandelt, die die Kinder selbst einbringen. Dabei geht es um eine Reflexion der Lebenswelten, Träume, Ängste, Realitäten und Illusionen und deren künstlerische Umsetzung in eine Tanz-Szene.
    Methodische Schwerpunkte der Proben sind:
    • Kontinuierliches Tanztraining (Warm-up, Tanztechnik, Performance- und Präsenztraining)
    • Tanzimprovisation/ Bewegungsfindung/ szenisches Arbeiten
    • Themenfindung (inhaltliches Arbeiten)
    • Erarbeitung einer Szene/Choreographie
    Die SpielmobilerIn holt die Kinder aus der Unterkunft ab und begleitet sie zu den Proben. Elterngespräche müssen geführt werden, damit die Kinder regelmäßig teilnehmen dürfen. Während der Probe kümmert sich die SpielmobilerIn um alle Probleme (Integration in eine vorhandene Gruppe/ Streitereien/Verletzungen etc) und unterstützt die Choreographin zum Beispiel durch das Coaching von Teilgruppen.
    In Gesamt-Teamsitzungen wird der künstlerische Prozess der Einzelgruppen besprochen und zu einem Gesamtstück entwickelt.

    Kooperationen (Gruppen vor Ort)
    Künstlerischer Kooperationspartner ist das Tanzstudio Billie’s. Es stehen professionelle Tanzräume zur Vorbereitung und Entwicklung der Szenen/ Choreographien zur Verfügung. Außerdem steht eine künstlerische Beratung und Begleitung der vier Gruppen zur Verfügung.

    Um die Isolation der Flüchtlingsunterkünfte zu durchbrechen und die Integration zu erhöhen, bestehen Kooperationen mit verschiedenen Einrichtungen im jeweiligen Stadtteil:

    1.    Eine bereits bestehende Mädchen-Tanzgruppe (ab 14 Jahren) aus dem Jugendclub Blechkiste beteiligt sich an dem Projekt. Die von uns betreuten Mädchen aus der Unterkunft Winsener Strasse und optional aus der Unterkunft Lewenwerder /Veddel werden zur wöchentlichen Tanzprobe im nahegelegenen Jugendclub begleitet und wieder nach Hause gebracht. Bei Bedarf steht ein Tonstudio und Gesangscoaching im Club zur Verfügung. Choreographin: Sarah Lasaki
    Pädagogische Betreuung vom Falkenflitzer (SpielmobilerIn)

    2.    Kooperationspartnerin im Bezirk Bergedorf ist die Tanzgruppe Grazia in Nettelnburg vom Internationalen Bund. Kinder aus der Unterkunft Curslacker Neuer Deich werden in eine bestehende Gruppe von Kindern im Alter von ca. 13-16 Jahren integriert.
    Choreographin: Kristina Klein
    Pädagogische Betreuung vom Falkenflitzer (SpielmobilerIn)

    3.    Die Kinder und Jugendlichen aus der Hinrichsenstrasse proben im Kulturladen St. Georg. Weitere TeilnehmerInnen aus dem Stadtteil sind eingeladen. Diese Gruppe hat den Schwerpunkt Tanztheater.
    Choreographin: Ines Dyszy
    Pädagogische Betreuung vom Falkenflitzer (SpielmobilerIn)

    4.    Weiterer Kooperationspartner ist das Haus der Jugend Lichtwarkhaus in Bergedorf. Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren aus der Unterkunft „Curslacker Neuer Deich I und II“ werden zu den Proben dorthin begleitet. Die Teilnahme weiterer Besucher des HdJ steht frei.
    Choreograph: Sonny Tee
    Pädagogische Betreuung vom Falkenflitzer (SpielmobilerIn)